"Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will." - Victor Hugo

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

ich freue mich sehr, Ihnen heute meinen ersten Newsletter zusenden zu können. Seit der Landtagswahl im März hat sich mein Leben und mein Alltag grundlegend geändert. Inzwischen hat sich mein parlamentarischer Alltag gut eingespielt. Ich arbeite gleich in drei Ausschüssen- dem Wissenschafts-, dem Sozial- sowie dem Petitionsausschuss. Zudem ist mir die Arbeit im Wahlkreis und der enge Austausch mit allen Aktiven vor Ort sehr wichtig. Mit meinen Mitarbeiterinnen  Ina Walter in meinem Wahlkreisbüro in Pforzheim  und Swantje Sperling in meinem Stuttgarter Büro habe ich ein gutes Team, das mich bei meinen vielfältigen Aufgaben unterstützt. 
In meinen regelmäßigen Newslettern möchte ich Sie/Euch über meine Arbeit informieren. Weitere Informationen finden sich auf meiner Homepage.

Über Interesse an meinem Newsletter sowie persönliche Kontaktaufnahmen freue ich mich sehr. Gerne darf dieser Newsletter auch weitergeleitet werden.

Herzliche Grüße
Ihre/Eure Stefanie Seemann

Das ist der Newsletter von Stefanie Seemann MdL, Abgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen für den Enzkreis und Pforzheim im Landtag von Baden-Württemberg.

Falls Sie diesen Newsletter nicht erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

Einweihung meines Wahlkreisbüros

Einweihung meines Wahlkreisbüros

Im Juli habe ich mein Wahlkreisbüro in Pforzheim eröffnet. Dieses teile ich mir mit dem Kreisverband der Grünen Pforzheim/Enz. Dort unterstützt mich meine Wahlkreismitarbeiterin Ina Walter.

Zum Artikel »
Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Als Sprecherin für angewandte Wissenschaften und Zuständige für die Belange der Studierenden und Kultur im ländlichen Raum habe ich Aufgaben, die mir sehr am Herzen liegen. Besonders wichtig war es mir, mit den Betroffenen in einem guten Austausch zu stehen.

Zum Artikel »
Petitionsausschuss

Petitionsausschuss

Das Einbringen von Petitionen ist ein aktiv-politisches Grundrecht. Dabei hat das Petitionsrecht eine Scharnierfunktion und ist ein Schrittmacher zu mehr Bürgernähe. Probleme werden so diskutiert, transparent gemacht und gegebenenfalls korrigiert, da es sich nicht um eine „simple“ ja/nein Entscheidung handelt, sondern um eine differenzierte Argumentation und Diskussion.
Im Petitionsrecht wird der Rechtsstaat greifbar.

Zum Artikel »
Ausschuss für Soziales und Integration

Ausschuss für Soziales und Integration

Im Ausschuss für Soziales und Integration bin ich zuständig für demografischen Wandel und das Thema Generationengerechtigkeit.
Dies sind Querschnittsthemen, welche aktueller sind denn je. Veranstaltungen wie das Richtfest der Familienherberge Lebensweg mit unserem Minister Manne Lucha, mein Pflegepraktikum beim SozialenNetzwerk Schauinsland. Besuch bei der Lebenshilfe, Besuch bei miteinanderleben e.V.  oder der intensive Austausch mit dem KV des Paritätischen zeigen, dass es bei Sozialpolitik um die Zukunft und Solidarität unserer Gesellschaft geht.

Zum Artikel »
Veranstaltung: Gerhard Schick

Veranstaltung: Gerhard Schick

Machtwirtschaft Nein Danke! – Warum TTIP & Co Demokratie und Mittelstand bedrohen. 
Das Handelsabkommen TTIP sorgt nach wie vor für viel Diskussionen und Fragen. Befürworter wollen das Abkommen möglichst 2016 unterschreiben, während Kritiker es verhindern möchten. Besonders befürchtet wird,  dass große Konzerne Gesetze auf Kosten von Verbraucherschutz und Demokratie aushebeln könnten. Ich habe mich sehr gefreut, mit Gerhhard Schick MdB einen absoluten Experten zu gewinnen.

Zum Artikel »
Mein Vortrag in Wimsheim über Bürgerbeteiligung und die Zukunft

Mein Vortrag in Wimsheim über Bürgerbeteiligung und die Zukunft

Auf Einladung der Bürgerinitaitve Wimsheim habe ich einen Vortrag über die Gemeindeordnung und Bürgerbeteiligung gehalten. In Wimsheim findet gerade eine Zukunftswerkstatt über das Gemeindeentwicklungskonzept statt. Besonders für die Bürgerbeteiligung gilt: learning by doing. Je mehr Menschen beteiligt werden, desto besser spielen sich Entscheidungsprozesse ein und desto gekonnter kann sich jede*r Einzelne einbringen.

Zum Artikel »
Veranstaltung mit Matthias Gastel in Remchingen

Veranstaltung mit Matthias Gastel in Remchingen

Im Rahmen meiner Veranstaltungsreihe mit anderen grünen Mandatsträger*innen habe ich am 14. Oktober zu einer Veranstaltung mit dem bahnpolitischen Sprecher der grünen Bundestagsfraktion, Matthias Gastel eingeladen. Im Bereich der Barrierefreiheit gibt es im Enzkreis noch viel zu tun. Auch in Remchingen ist der Bahnhof bezüglich seiner Barrierefreiheit veraltet. Gemeinsam mit Matthias Gastel, dem Bürgermeister Prayon, Gemeinederät*innen, Kreisrät*innen und Bürger*innen habe ich den Bahnhof besucht. Anschließend wurde lebhaft im Vereinsheim der Modellbahnfreunde weiterdiskutiert.

Zum Artikel »
Wahlkreisarbeit

Wahlkreisarbeit

Es ist mir sehr wichtig, alle Aktiven in meinem Wahlkreis  kennenzulernen. Hier die Berichte zu folgenden Besuchen: Gespräch mit dem Kreistvorstand des ADFC, Kreisvorstand der GEW, Theater Pforzheim, Miteinanderleben e.V., BM Schmidt in NeulingenLandrat Röckinger, BM Kleiner in Kämpfelbach, BM Schmidt in Neulingen, Gespräch mit der Wirtschaftsförderung Norschwarzwald, BM Faber in Kieselbronn, BM Prayon in Remchingen, Besuch auf dem Auenhof, Gespräch mit der Arbeitsagentur Pforzheim/Enzkreis, BM Martin in Neuenbürg, BM Genthner in Königsbach -Steindie Gießerei Casper Guss.

Zum Artikel »
Land fördert Integrationsarbeit im Enzkreis und in Pforzheim

Land fördert Integrationsarbeit im Enzkreis und in Pforzheim

Im Enzkreis werden fünf, in Pforzheim eine neue Stelle in der Integrationsarbeit vom Land gefördert.
Die Landesregierung stellt in diesem Jahr zusätzlich 5,6 Millionen Euro für kommunale Integrations- und Flüchtlingsbeauftragte zur Verfü­gung. Neben den in der Förderrunde 2016 bereits bewilligten 161 Anträgen können dadurch weitere 108 Kommunen einen Integrations- und Flüchtlingsbeauftragten
einstellen bzw. eine vorhandene Stelle aufstocken.

Zum Artikel »
Wir retten den "Heini"!

Wir retten den "Heini"!

Seit vielen Jahren hat der „Heini“ die Kinder im Enzkreis und Pforzheim stark gemacht. Das Gewalt­präventionsprogramm für Kinder kann leider nicht mehr, wie bisher, über die Polizei angeboten werden. Es wird jedoch immer noch stark nachgefragt.
Damit die Kinder, Eltern und die Kindergärten dennoch auch in Zukunft mit dem Heini arbeiten können, setzen Rüdiger Schilling, der Erfinder des Programms, und ich uns für seinen Erhalt ein.

Zum Artikel »
Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg hat den 26. Landeswettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ 2017 – 2019 gestartet. Teilnehmen können alle baden-württembergischen Gemeinden und Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter mit bis zu 3.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Sowohl Gemeinden als auch Vereine oder LEADER-Aktionsgruppen können ihr Dorf bis zum 15. Mai 2017 beim zuständigen Regierungspräsidium anmelden. Der Wettbewerb soll ein wichtiger Impulsgeber für einen starken und zukunftsfähigen Ländlichen Raum, insbesondere bezüglich des bürgerschaftlichen Engagements.

Zum Artikel »
Stärkung der Baden-Württembergischen Hochschullandschaft

Stärkung der Baden-Württembergischen Hochschullandschaft

Im  Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst begrüßt einhellig die  Verwaltungs­vereinbarung zwischen Bund und Ländern zur Förderung von Spitzenforschung an Universitäten, die sogenannte „Exzellenzstrategie“. Das ist ein wichtiger Schritt für die Stärkung für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg. Bis zu 50 Forschungscluster und acht bis elf neue Exzellenzunis sollen jährlich mit insgesamt 533 Millionen Euro gefördert werden.

Zum Artikel »
Gemeinschaftsschule bleibt wichtiger Pfeiler im Schulsystem BW

Gemeinschaftsschule bleibt wichtiger Pfeiler im Schulsystem BW

Gestern hat sich der Koalitionsausschuss darauf verständigt, den im Koalitionsvertrag vereinbarten Weg in der Bildungspolitik weiterzugehen. Zentrales Anliegen der grün-schwarzen Koalition ist dabei die beste Qualität in unseren Schulen zum Wohle aller Kinder.
Die Gemeinschaftsschule hat sich fest in der baden-württembergischen Schullandschaft etabliert. Leistungsstark, sozial gerecht und pädagogisch innovativ -  die Gemeinschaftsschule hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Erfolgsmodell mit Vorbildcharakter entwickelt.

Zum Artikel »
Land unterstützt Breitbandversorgung im Enzkreis

Land unterstützt Breitbandversorgung im Enzkreis

Das Land unterstützt den „Zweckverband Breitbandversorgung im Enzkreis“ beim Breitbandausbau vom Land mit 48.930 Euro. Ein leistungsfähiges Netz, über das auch große Datenmengen schnell übertragen werden, gehört zu einer modernen Infrastruktur. Durch die Förderung des Breitbandausbaus trägt das Land dazu bei, dass der Enzkreis auch in Zukunft ein attraktiver Standort bleibt – als Wohnort wie für Unternehmen. Wer mit großen Datenmengen arbeitet, muss mindestens 50 Megabit pro Sekunde bewegen können. Ich freue mich insbesondere, dass der „Zweckverband Breitbandversorgung im Enzkreis“ die Initiative beim Antrag auf Fördermittel übernommen hat. Denn: Eine vorausschauende überörtliche Planung macht mehr Sinn als Insellösungen. Die Breitbandinitiative des Landes setzt daher besonders auf vorausschauende interkommunale bzw. landkreisweite Planungen.

Zum Artikel »
Einweihung Wahlkreisbüro

Eine beschauliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute fur das kommende Jahr 2017!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,
dieses Jahr hat mir unzählige große und kleine, laute und leise, immer jedoch interessante und besondere Ereignisse und Begegnungen beschert.
Hierfür bin ich sehr dankbar und hoffe, diese Kontakte weiter pflegen und intensivieren zu können. Daher freue ich mich auf viele weitere fruchtbare Begegnungen und den Austausch mit Ihnen/Euch im kommenden Jahr.
Herzliche Grüße
Stefanie Seemann

19.08.2017

Stefanie Seemann MdL
Konrad-Adenauer-Straße 12
70173 Stuttgart

Facebook
Website

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.